27. November 2020Sabine

Genießen leicht gemacht!

Oder: Wie wir Gewürze einfach gebündelt haben.

KundeTastyone
Launchdatum31. März 2020
LeistungenWeb-Shop, Design, CD
Team

2019 wurde Tastyone ins Leben gerufen – ein Shop für qualitativ hochwertige Gewürze aus der ganzen Welt. Durch ein eigenes Netzwerk mit einem Partner direkt vor Ort in Indien finden nur die besten Gewürze ihren Platz im Sortiment. Zusätzlich erhaltet ihr nützliche Tipps, welche Gewürze zusammen passen und was die Besonderheiten verschiedener Küchen sind.

Die Herausforderung.

Eins ist klar: Tastyone braucht einen Shop – easy. Was nicht so klar ist: Wie stellen wir dar, dass dieser Shop nicht nur irgendwelche Gewürzmischungen bereitstellt? TastyOne ist für Menschen gedacht, die sich intensiv mit Kochen und Würzen auseinandersetzen. Zu den einzelnen Gewürzen gibt es zahlreiche Infos, die es übersichtlich aufzubereiten gilt. Außerdem soll das System über die Möglichkeit verfügen, dass Kund:innen bei der Bestellung Punkte sammeln können. Diese können dann bei der nachfolgenden Bestellung bequem eingelöst werden.

VOLL Blog Post Image
Unsere Lösung.
Ein Plugin für alle Fälle.

Den Shop haben wir mit Shopware aufgesetzt, dabei haben wir ein Theme individualisiert und die Informationsübersicht umgesetzt. Viele der geforderten Funktionen haben wir mit Plugins realisiert. Shopware dient uns in diesem Fall also als gute Basis, die wir dann auf den Kunden zuschneiden. Diese Individualisierung der Grundlage erreichen wir gestalterisch durch eigene Layouts für das Punktesystem und in Form von verschiedenen Plugins, die wir teilweise den Anforderungen des Kunden entsprechend selbst schreiben.

Für eine spezielle Anforderung des Kunden mussten wir auf unseren zertifizierten Shopware-Entwickler zurückgreifen. Die Anforderung war nämlich, ein eigenes Bundle zusammenstellen zu können. Die Besonderheit hierbei ist, dass das Bundle nicht als eigenständiger Artikel dargestellt wird, sondern aus den jeweiligen Einzelartikeln besteht. So ist der Bestand der einzelnen Artikel jederzeit aktuell, ohne dass weiterer Aufwand entsteht.

Ein weiteres Beispiel für ein solches Plugin ist die dynamische Darstellung der Artikel-Zusatzinformationen in Tabs auf den jeweiligen Artikelseiten.

VOLL Blog Post Image

Der Zahlungsprozess zählt ebenfalls zur Individualisierung dazu. Hier haben wir Zahlungssysteme, wie beispielsweise Paypal oder Vorkasse, in den Shop integriert.

Eine zusätzliche Anforderung an den Shop war, dass er multilingual angelegt sein soll – es gibt ihn demnach nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch.

Alles auf einen Blick.

Zu den einzelnen Gewürzen gibt es zahlreiche Infos – in welcher Kombination lässt sich der beste Geschmack erreichen? Zu welchen Gerichten passt es am besten? In welcher Landesküche wird es typischerweise verwendet?

Um diese Infos gut sichtbar darzustellen, haben wir eine tabellarische Ansicht geschaffen, die einen guten Überblick gibt.

Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Infos über die gesundheitlichen Vorteile, die das jeweilige Gewürz bietet.

Wir haben den Shop übrigens so gebaut, dass er auch als Blog genutzt werden kann, damit die ganzen Infos, die der User bekommt, auch vernünftig dargestellt und eingepflegt werden können.

VOLL Blog Post Image
Der Shop.

Mit Systemen wie Shopware haben wir eine solide und bereits fertige Basis für einen Shop. Unzählige Plugins bieten dann die Möglichkeit, die Standardfunktionen zu erweitern und optimal anzupassen. Die einzelnen Plugins schreiben wir teilweise sogar selbst für den Kunden. So können Shops schnell realisiert werden. Trotzdem sollten Produktpflege und Standard-/Systeminhalte nicht unterschätzt werden. Ein solcher Shop zum Start kann ab ungefähr 15.000 Euro realisiert werden – aber Vorsicht: je aufwändiger die individuelle Entwicklung ist, desto höher steigt der Preis. Wirklich umfangreich wird ein Shop jedoch schnell, wenn man eine komplette Individualisierung anstrebt, bei der es zudem besondere und angepasste Features geben soll. Auch größere Migrationen von anderen Systemen oder Schnittstellen zu Drittanbietern können dafür sorgen, dass der Aufwand eines Projektes erheblich steigt.

Die Technologien.
  • Shopware 5.6.6

  • PHP

  • MySQL

  • Symfony Framework

  • jQuery

  • Javascript

  • Smarty Template-Engine


Zuletzt aktualisiert:
18. Dezember 2020