30. April 2019/Jennifer

Ran ans Grafiktablet!

Und einfach mal geile Illustrationen bauen.

KundeHUM Systems GmbH
Launchdatum23. April 2019
LeistungenLaunch, Website, CD
Team

HUM Systems ist ein junges Startup aus Berlin mit der Mission: das tägliche Leben von Menschen verbessern. Inspiriert durch die Möglichkeit von IoT und dem was die Künstliche Intelligenz noch bieten wird, möchte HUM den Alltag der Menschen vereinfachen, verbessern und essentielle Dinge überhaupt erst ermöglichen.

Die Herausforderung.

Human Machine Systems ist ein abstraktes Thema. Unsere Aufgabe war es, genau das für die Zielgruppen greifbar zu machen und kreativ abzubilden. Besonders wichtig: die Wiedererkennung. Hat ganz gut gepasst, denn Produkte von der Stange sind ja eh nicht so unser Ding.

Die Lösung.

Inhalte selbst zu pflegen macht für viele Kunden nicht nur mehr Sinn, sondern ist auch notwendig um schnell auf mögliche Gegebenheiten zu reagieren. Genau das war auch HUM wichtig. Deshalb entschieden wir uns für processwire – einem flexiblen CMS mit zahlreichen Pflegemöglichkeiten. Auch ganz praktisch: processwire ist von Haus aus mehrsprachig – perfekt, da HUM auch auf Englisch verfügbar sein sollte. Das System ist außerdem sicher und bleibt updatefähig, auch wenn individuelle Anpassungen erfolgen.

Maximale Wiedererkennung.

Gemeinsam mit dem Kunden haben wir uns dazu entschieden, die komplexen Thematiken über Illustrationen zu vermitteln. Diese sollten sympathisch, modern, aber trotzdem nicht zu verspielt ausfallen. Die Plattformillustrationen haben wir ganz bewusst isometrisch gebaut. Es können also beliebig viele Elemente hinzugefügt werden, ohne das die Perspektive verfälscht wird. Perspektivisch stimmt es also immer! Da die einzelnen Elemente unabhängig voneinander funktionieren, können die Komponenten auch mit anderen Elementen kombiniert werden. Gleichzeitig entsteht durch diese Vorgehensweise eine Bibliothek an Elementen, aus denen weitere Illustrationen erstellt werden können. Auch bei den individualisierten Jobillustrationen sind wir nach diesem Prinzip vorgegangen. Das Ergebnis: ein einheitliches Gesamtbild mit Wiedererkennung. Seht selbst, hier geht's zur Website.

Die Technologien.
  • processwire

  • Adobe Illustrator

  • CSS3 (PostCSS)

  • JavaScript (ES6+, GSAP)