22. Januar 2019Jennifer

Regional vernetzt!

oder: wie wir das geilste Portal der Welt bauten.

KundeIHK Mittleres Ruhrgebiet
Launchdatum18. Januar 2019
LeistungenWeb-Applikation, Portal, Design, CD
Team

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittleres Ruhrgebiet ist Dienstleister und Sprachrohr ihrer knapp 30.000 Mitgliedsunternehmen in Bochum, Herne, Witten und Hattingen. In den letzten Jahren hieß es: Tschüss Hierarchie, Hallo neue Organisationsstruktur. Ein Jahr lang wurde intern diskutiert, welche Themen umstrukturiert werden. Das große Ziel: Mehrwerte für die Mitgliedsunternehmen und Mitglieder schaffen.

Die Herausforderung.

Der Change-Prozess der IHK Mittleres Ruhrgebiet ist ein großes Ding. Und genau das sollte auch digital abgebildet werden und die neue Organisationsstruktur aufgreifen.Es musste ein moderner Internetauftritt her, der die starre veraltete Website ablöst. Dabei immer im Vordergrund: ein Mehrwert für die Mitglieder schaffen. Gleichzeitig sollte das Handeln und Tun aller Zielgruppen und der eigenen Mitarbeiter zusammengebracht werden.

Unsere Lösung.

Das Ziel war klar. Was Dank VOLLkommenem Vertrauen seitens der IHK innerhalb kurzer Zeit so alles passierte? Wir entwickelten netzn. Eine kostenlose Community-Plattform, die Menschen aber vor allem Unternehmen regional miteinander vernetzt. Die Kommunikation der IHK Mittleres Ruhrgebiet wird ab sofort zentral über das Portal gebündelt. Als Zentrum des Netzwerks, bietet sie den Usern die Möglichkeit miteinander zu interagieren.

Profil, Gruppen, Beiträge.

Wir wollten ein Portal schaffen, das sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen anspricht, abbildet und miteinander verbindet. Deshalb können Unternehmen und Einzelpersonen auf netzn Profile anlegen, mit den wichtigsten Daten versehen und so mit anderen Usern in Verbindung treten. Dazu gehören unter anderem Informationen wie Kompetenzen, Lebenslauf, Unternehmens-Eckdaten oder Qualifikationen. Ganz praktisch, denn so werden insbesondere Unternehmen in der eigenen Region mit den passenden Ansprechpartnern schnell gefunden. Wie war das? Warum in die Ferne schweifen...

Zugegeben, Profile und sozialen Netzwerke gibt’s nicht erst seit gestern. Das Potenzial von über 27.000 möglichen Usern, bestehend aus (IHK-Mitglieds) Unternehmen, Auszubildenden, Schülern und Studenten, macht das Ganze allerdings so richtig interessant. Reichweite und Schwarmintelligenz sei Dank lohnt sich auch die Gründung und Nutzung von Gruppen. Egal ob fachlicher Austausch, Internes oder Berufsschul-Lerntruppe – alles ist denkbar.

Für alle Wissbegierigen: es gibt auch Beiträge. Das Besondere: die Erstellung ist Unternehmen vorbehalten! Fachliche Beiträge, wichtige Informationen, oder aktuelle Neuigkeiten, durch verschiedene Contentblöcke können Inhalte abwechslungsreich abgebildet werden.

Vernetzung durch Tags.

Die Nutzung von Tags bietet nicht nur die Möglichkeit Inhalte oder Profile mit zusätzlichen Informationen zu versehen. Vielmehr sind Unternehmen, Beiträge, Gruppen und Benutzer besser auffindbar.

Die Zukunftsmusik.

Klar, das Portal lebt von Interaktion und stetiger Weiterentwicklung. Durch die aktive Mitgestaltung der User sind deshalb weitere Features denkbar. Dazu zählen die Erstellung von Veranstaltungen, ein kostenloser Stellenmarkt oder Module im Zusammenhang mit der Ausbildung wie zB. die Online-Pflege des Berichtshefts oder das Abrufen relevanter Ausbildungsinhalte. Auch eine Vorfilterung nach Kammerbezirk sowie die Verifizierung von IHK-Mitgliedsunternehmen ist möglich. Man kann also gespannt sein...

Die Technologien.
  • Ember.js (single page application)

  • mehrere Backendsysteme, die Informationen für's Frontend bereitstellen

  • Websockets

  • RabbitMQ Messaging

  • HTML5 via Handlebars

  • CSS3 (PostCSS)

  • JavaScript (ES6+)