22. November 2019Jennifer

Wenn Berlin dreimal klingelt.

...und wir aufmachen.

VOLL ist Hattingen, das war schon immer so. Wir helfen den Unternehmen hier in der Region ganz konkrete Probleme zu lösen und haben Bock die Digitalisierung voranzutreiben. Das wir da so richtig geile Lösungen raushauen, ist anscheinend jetzt auch in Berlin angekommen. Denn: in der Vergangenheit sind bei uns immer mehr Anfragen aus der Hauptstadt reingeflattert. Natürlich sind wir Berlin-Fans: Dawid ist mehrmals im Jahr als Vollversammlungsmitglied der IHK mittleres Ruhrgebiet in Berlin am Start, besonders wegen der Ausschussarbeit beim DIHK, wir pitchen beim DPOK oder tauschen uns mit Locals aus. ABER: In Hattingen, da geht die Post für uns ab. Und das bleibt auch so. Weil ein zweiter Standort auch nicht in Frage kommt, schließlich schlägt unser Herz für und in der GRAUZONE, dachten wir uns kurzerhand: ein Botschafter muss her. Die Wahl war schnell gefallen: Dawid’s Homeboy und Wahlberliner Peyman ist ab sofort unser Mann für alle Projekte in und aus dem Dicken B.

VOLL Blog Post Image
Peyman, wer bist Du und was treibst Du so?

Hi ich bin Peyman Pouryekta. Ich habe persische Wurzeln, bin groß geworden im Pott, in Essen und lebe nun seit 6 Jahren in Berlin. Über 14 Jahre arbeite ich jetzt im IT/Startup Umfeld. In den letzten Jahren meist als Advisor oder in CTO- und Managementpositionen. Dabei geht es häufig um die Identifizierung und Implementierung von geeigneten Technologien und der Skalierung von Produkt- und IT- Abteilungen.

Wieso VOLL? Wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Ich kenne VOLL seit der Gründung, da ich schon vor der Gründungszeit mit dem Geschäftsführer Dawid eine Ausbildung zum Mediengestalter begann. Wir waren zwei der Besten des Jahrgangs und hatten einen unglaublich starken Drang nach Innovation und Erfolg. Genau deshalb haben wir uns auch immer gegenseitig gepushed. Seitdem sind wir in Kontakt und schätzen uns beruflich, als auch privat.

Gibt es Unterschiede zwischen dem Pott und Berlin?

Klar auf jeden Fall. In Berlin gibt es sehr viele Möglichkeiten. Die Stadt ist schnell, innovativ, vielseitig und viele internationale Investoren sind aktiv in Berlin. Berlin ist ein Anziehungspunkt für viele Leute die out of the box denken, aber auch viele große Unternehmen, von Amazon, SAP bis Tesla, sind bereits ansässig oder planen präsent in Berlin zu sein. Das soll aber gar nicht heißen, dass Innovation, gute Startups und Projekte nicht im Pott existieren. Das nötige Mindset ist im Pott definitiv vorhanden. Unternehmen wie VOLL zeigen, dass sie qualitativ mithalten, den Zeitgeist verstehen und das Potential somit auch da ist. Berliner und Pottler verstehen sich übrigens normalerweise auf Anhieb – die Art ist sehr kompatibel :)

Berlin braucht VOLL – was ist da los?

Wie gesagt, es tut sich immer was in Berlin. Es gibt sehr viele Startups und Unternehmen, viele sprechen vom Silicon Valley Europas. Diese Konzentration hat natürlich auch zur Folge, dass es auch einen Mangel an gutem Personal gibt und deshalb häufig outgesourced wird oder Mitarbeiter aus anderen Städten und dem Ausland rekrutiert werden, um die Projekte operativ umzusetzen. Berlin braucht auf jeden Fall starke Teams die Projekte in einer hohen Qualität umsetzen können. Von Startups bis hin zu Corporates gibt es immer wieder Anforderungen, die über externe Ressourcen realisiert werden.

Wie sieht die konkrete, operative Arbeit mit VOLL aus?

Ich berate und repräsentiere als Botschafter das Unternehmen VOLL digital in Berlin. Für alle Unternehmen aus der Region die Interesse an den Leistungen und der Expertise von VOLL haben, bin ich der erste Ansprechpartner.

Was für Projekte möchtest du zukünftig realisieren?

Bei der Zusammenarbeit liegt der Fokus auf den Bereichen Digitalisierung und Innovation. Die Bandbreite reicht von Startups/Investoren, die einen Proof of Concept zu einer Idee entwickeln möchten, bis hin zu Corporates die ganze Plattformentwicklungen und Integration in einer bestehenden IT Landschaft benötigen.