RevierSport

Sportportal der FUNKE Mediengruppe

Wie wir ein Sportportal übernommen und die Core Web Vitals auf 96 % gesteigert haben.

https://cms.voll.digital/assets/referenzen/case_studies/reviersport_funke/casestudy_header_reviersport_v2-(1).jpg
Jahr
  • 2020 bis heute
Sektor
  • Medien
  • Sport
Herausforderung
Technologien
  • MySQL
  • Docker
  • PHP
Unsere Rolle
  • Digitalberatung
  • Webentwicklung
  • Contentmigration
  • Hosting-Unterstützung

Herausforderung

 Für das Sportportal RevierSport soll ein CMS-Wechsel vollzogen und eine bestehende, veraltete Software mit neuem Cloud-Hosting auf den aktuellen technischen Stand gebracht werden. Zudem ist die bestehende SEO-Basis zu verbessern. Im Rahmen der Contentmigration sollen von VOLL über 250.000 Artikeln mit Tabellen- und Liveticker-Daten inklusive diverser Schnittstellenanbindungen auf die neuen Systeme umgezogen werden. 

Lösung

Beratung und operative Unterstützung bei Hosting-Problemen bei FUNKE, Software auf den aktuellen Stand bringen, SEO-Basis legen und alle Artikel ohne Verluste in das CMS migrieren.

Website von RevierSport

Was war die Herausforderung?

Stellt euch vor, ihr habt so ein richtig altes Handy in der Hand und schaltet das nochmal ein und nichts funktioniert. Was früher mal der neuste Schrei und die beste Technik war, läuft heute einfach gar nicht mehr. Updates können nicht mehr durchgeführt werden, Apps sind nicht mehr kompatibel, Websiten öffnen ist auch schon kritisch. 

So ähnlich erging es RevierSport. Das Sportportal sollte zurück zum alten CMS (Content-Management-System) wechseln, um mehr Freiheiten in Bezug auf SEO zu erreichen und eine Abhängigkeit von einem externen Anbieter zu vermeiden. Zusätzlich sollte auch das Hosting umgestellt werden.

Das Problem: Seit der Entwicklung des Portals im Jahr 2006 hat sich technisch einiges getan – die Datenbanksysteme waren veraltet und es war nicht möglich, das Portal mit dem neuen Cloud-Hosting überhaupt ans Laufen zu bekommen. 

Zusätzlich mussten mit dem CMS-Wechsel noch mehr als 250.000 Artikel übernommen werden. Eine so große Datenmenge ohne Verluste zu migrieren, ist ebenfalls eine Herausforderung.

Übrigens: Bei standardisierten Content Management Systemen habt ihr nur limitierte Möglichkeiten, eure Suchmaschinenoptimierung zu gestalten. Meistens sind Erweiterungen möglich, bedürfen aber Entwicklungsaufwand und sind immer mit zusätzlichen Kosten verbunden. FUNKE hat sich dazu entschieden, diese Kosten lieber in das eigene CMS zu investieren als in einen Fremdanbieter. Gleichzeitig werden so Abhängigkeiten von anderen Systemen verringert. 

Das Projekt ist also sehr individuell – es wurden keine neuen Lösungen für eine Idee gesucht, wie sonst eher üblich im Agentur-Bereich, sondern es gab bereits eine Lösung, die auf den aktuellen Stand gebracht werden musste.

Aber ein komplexes Portal mit tausenden Datenbankeinträgen, unzähligen Artikeln, verwirrenden Vereins- und Ligenstrukturen plus Tabellen- und Livetickerdaten und das ohne Dokumentation, wie das Ganze aufgebaut ist und funktioniert? Das ist eine Herausforderung, die nicht viele Agenturen gerne annehmen.

Da dieses Projekt für uns allerdings eine echte Herzensangelegenheit war und wir uns nicht davor scheuen, Herausforderungen entgegenzutreten, haben wir das Projekt übernommen.

  • Andreas SeifarthDigital Consultant bei Funke

    „Wir haben vier weitere Agenturen angefragt, drei haben direkt gesagt, keine Chance, machen wir nicht. Eine hat es sich zumindest angeschaut, aber dann auch dankend abgesagt. Da habe ich gemerkt, das Projekt ist nicht ohne. Es ist sehr groß, sehr verschachtelt. VOLL ist dieses Risiko eingegangen, dieses komplexe Projekt zu übernehmen. Das sagt, glaube ich, alles über die vorhandene Kompetenz.“

Wie haben wir die Herausforderung gelöst? 

Da die Lösungswege bereits durch den Kunden konzipiert wurden, war es vor allem wichtig, eine reibungslose Kommunikation zu gewährleisten und die Timings genau einzuhalten. 

Um krankheitsbedingte Ausfälle zu vermeiden, die ehrgeizige Timings gefährden, haben sich mehrere Entwickler in das Projekt eingearbeitet. So haben wir dafür gesorgt, dass niemand von einem Entwickler abhängig ist und dass das Wissen über das Portal bei VOLL verteilt liegt. 

Unser Ziel war es, die Software so zu gestalten, dass der Kunde die Möglichkeit hat, eigene SEO-Maßnahmen nach Belieben durchzuführen. Das individuelle CMS, auf das das Portal wieder umziehen sollte, eignet sich dafür besonders gut. 

Die Sichtbarkeit bei Google haben wir deutlich verbessert, indem wir das technische SEO angepackt und optimiert haben. Unter anderem haben wir die Ladegeschwindigkeit deutlich verbessert, sodass das Portal bei der Übergabe des Projekts einen Core Web Vitals Score von 96 (von 100) erreichen konnte, was ein außergewöhnlicher Wert für ein Projekt in dieser Größenordnung ist.

Der Austausch zwischen den internen Entwicklern von FUNKE und unseren Entwicklern erfolgte immer direkt. Auch zu eigentlich internen Meetings wurden wir dazugeschaltet, um eine bessere Beratung leisten zu können und damit keine Informationen verloren gehen. Wir schätzen diesen direkten Austausch mit Kunden und internen Teams sehr und auch der Kunde war froh, dass wir ihn so unterstützen konnten. 

  • Andreas SeifarthDigital Consultant bei Funke

    „Das, was Funke im Bereich SEO umgesetzt haben wollte, war schon ein Berg. Es war beeindruckend, wie sich der Entwickler da eingearbeitet hat. Ich hab wirklich sehr viel Positives im Haus gehört.“

Wie haben wir dabei gearbeitet? 

Die Umsetzung des Projekts erfolgte in Sprints. 

Während des Prozesses gab es bei VOLL stets einen festen Ansprechpartner in Form eines Projektmanagers. Viele unserer Kunden hinterfragen den Posten des Projektmanagers zunächst bei der Sichtung des Angebots, wollen ihn dann aber nicht mehr missen:

  • Andreas SeifarthDigital Consultant bei Funke

    „Ein persönlicher Ansprechpartner ist das A und O. Das hab ich wirklich geschätzt. Ich möchte mich nicht durch die ganze Agentur telefonieren.“

Bei VOLL bekommt ihr immer einen festen Ansprechpartner, an den ihr euch wenden könnt. Dieser gibt euer Anliegen dann an den entsprechenden Entwickler weiter. So geht nichts verloren und ihr wisst immer, wen ihr bei Fragen oder neue To Dos kontaktieren könnt.

Reviersport Website background
Reviersport app
Florian Ziegler im Gespräch mit Sabine Härtel

Wie VOLL helfen konnte

  • 250.000 Artikel ohne Verlust ins neue CMS migriert

  • Core Web Vitals auf 96 % gesteigert

  • Basis für SEO-Maßnahmen gelegt

  • Projekt mit Risiko übernommen, das andere Agenturen abgelehnt haben 

  • Individuelle Lösungen für ein sehr individuelles Problem gefunden 

  • Auf die Bedürfnisse des Kunden eingegangen, ohne das Projekt in Schablonen zu pressen

Teambesprechung zwischen Ali und MitarbeiterInnen von VOLL digital

Neugierig geworden?

Wir sind nicht einfach eine Agentur. Wir sind euer Partner.

Bei VOLL haben wir über 13 Jahre Erfahrung im Bereich Individualentwicklung sowie bei der Implementierung von technischen Web- und SEO-Strategien, die die Lead-Generierung und das Ranking von Webseiten stärken.

Solltet ihr Hilfe bei der Umsetzung eurer digitalen Projekte benötigen, setzt euch einfach mit uns in Verbindung und vereinbart einen kostenlosen Beratungstermin.

Kostenlosen Beratungstermin vereinbaren